Datum: 01.04.2019
Uhrzeit: 19:00 - 20:30
Ort/Treffpunkt: ÖHSG-Raum V234

Erzähl mir was von Tod und Auferstehung – eine persönliche Annäherung in der Passionszeit

Erfahrungen mit Tod und Sterben zu machen ist keine Altersfrage. Oft ist der Verlust des geliebten Haustieres eine frühe Erfahrung, es kann aber auch der Tod von Familienangehörigen sein. Nicht selten sind die Erlebnisse tiefgreifend, aber wird deshalb auch darüber gesprochen? Der christliche Glaube andererseits setzt dem endgültigen und unvermeidlichen Tod das Vertrauen in eine Auferstehung entgegen. Doch aufgrund welcher Erfahrungen?

Diesen und ähnlichen Fragen wollen wir uns auf eine erzählerische, elementare und gleichzeitig persönliche Weise nähern. Dabei hilft uns Prof. Dr. Elisabeth Naurath (Uni Augsburg) über die Erzähltechnik des Godly Play. Die spielerische Annäherung an eine biblische Geschichte von Tod und Auferstehung, dient dazu, unsere eigenen Erlebnisse zur Sprache zur bringen und Impulse für ein Weiterdenken zu bekommen.

Der Abend richtet sich besonders an diejenigen, die sich mit diesem Thema einmal beschäftigen möchten, unabhängig vom jeweiligen Alter. Unser gemütlicher ÖHSG-Raum bietet dafür die besten Voraussetzungen. Es kann aber auch interessant sein, einfach nur einmal die Erzähltechnik des Godly Play zu erleben. Auf diesem Weg lassen sich Themen aller Art für Menschen jeden Alters im wahrsten Sinn des Wortes zur Sprache bringen.